Der Fußballverein von der Donau: Die SSV Dillingen

Für jeden, der in seiner Freizeit mehr Bewegung möchte und eine Affinität zum Fußballsport besitzt, ist die SSV Dillingen genau der richtige Verein.

 

Denn Fußball steht bei uns im Mittelpunkt.

 

Wir suchen ständig ambitionierte Spieler aller Altersklassen, die mit dem Ball umgehen können und Spaß daran haben, mit sechs bei den Jüngsten bzw. zehn weiteren Fußballfreunden auf dem Rasen zu stehen. Wer Interesse an einer Mitgliedschaft hat, kann gerne Kontakt mit uns aufnehmen. Ebenso sind selbstverständlich auch alle Freizeitkicker bei uns willkommen, die auf die für uns schönste Nebensache der Welt nicht verzichten wollen.

Auf unseren Seiten haben wir Ihnen viele interessante Informationen über unsere
Mannschaften und unseren Verein zusammengestellt. Sehen Sie sich einfach um!

 

Die Homepage befindet sich in der ständigen Weiterentwicklung und wird in den ständig ausgebaut und aktualisiert!

 


Wir freuen uns auf Ihr Interesse bzw. einen Besuch beim nächsten Heimspiel unserer Kreisliga-Mannschaft im herrlichen Donaustadion!

 

 

Mit sportlichen Grüßen,

 

Ihre

SSV Dillingen

Partner & Sponsoren

Ein Verein lebt durch die Zusammenarbeit mit Partnern und Sponsoren. Das ist auch bei der SSV Dillingen nicht anders. Wir suchen weiterhin nach Unterstützung für unseren Verein. Lernen Sie unsere Partner kennen und erfahren Sie, wie Sie Sponsor werden können. Mehr dazu auf der Seite Partner & Sponsoren.

SSV topaktuell

Kreisliga Nord Schwaben: SSV im Derby gegen Bezirksligaabsteiger TSV Wertingen mit unterirdischer Leistung - am Ende steht eine deftige 0:5-Heimiederlage zu Buche

 

 

Fußballerische Magerkost bot das Match in Spielhälfte eins - all´ die Attribute wie Emotionen, Kampf, Leidenschaft und Rasse, die ein Derby normal ausmachen, waren insbesondere, aber nicht nur bei unserem Team Fehlanzeige. Beim einzigen Treffer nach einer Santamaria-Ecke von Wertingens Alexander Wiedemann, der kurz darauf verletzt ausscheiden musste, hielt die komplette SSV-Verteidigungslinie offenbar ein Sommernickerchen (7. Spielminute/Bild). Unmittelbar nach der Pause ereilte die Kreisstädter erneut der defensive Sekundenschlaf und Christoph Müller konnte ungehindert zum 0:2 einschieben (46.), zwei Minuten nach seiner Einwechslung traf Wertingens Keman McIntosh gegen weiterhin kollektiv desolat agierende, das Spiel nun in beinahe peinlicher Art abschenkende und wie ein potenzieller Absteiger auftretende SSVler gar zum 0:3 (55.). 70 Minuten waren gespielt, als Sandro Santamaria nach dem gleichen Schema den vierten und kurz darauf per zweifelhaftem Foulelfmeter (77.) den finalen fünften Wertinger Treffer markierte.

SSV Dillingen: Manzano; Sebastian Lutz (46. Minute Armend Nuraj), Roman Hatzenbühler, Bender, Sakowrjaschin, Neustätter (25. Huber), Riedinger, Ochs (57. Sebastian Lutz), Delov, Arslan, Imgrunt (68. Bulut Kaya)
TSV Wertingen: Dirr; Langenmair, Beham, Christoph Müller (71. Körner), Eising (68. Mahl), Alexander Wiedemann (14. Langkait), Marcel Gebauer, Michael Müller, Schiermoch, Santamaria, Körner (53. McIntosh)
Schiedsrichter: Josef Burkard jun. (VfL Großkötz)
Zuschauer: 200
Tore: 0:1 (7.) Alexander Wiedemann, 0:2 (46.) Christoph Müller, 0:3 (55.) McIntosh, 0:4, 0:5 (70./77.(Foulelfmeter)) Santamaria
Beste Spieler: Keine (SSV) - Christoph Müller, Santamaria (TSV)

Kreisliga Nord Schwaben: Letzter Test gegen die SSV Glött 2 - Yilmaz Celikörs neuer SSV-Coach

 

 

Vor dem letzten Testspiel am kommenden Sonntag gegen Kreisklassenabsteiger SSV Glött 2 mit dessen neuem Verantwortlichen Thomas Heidel (18 Uhr/Donaustadion) hat unsere Vorstandschaft in dieser Woche wichtige personelle Weichen gestellt:
Mit Yilmaz Celikörs (links im Bild) präsentieren wie einen neuen Coach für unsere Erste Mannschaft, der auf eine erfolgreiche Spielervergangenheit bei der SSV, für die er unter anderem auch in der damaligen Bezirksoberliga auflief, zurückblicken kann.  Trainererfahrung sammelte der 47-Jährige bei Türk Gücü Lauingen und Türk GB Günzburg, aber auch bereits in unserem Juniorenbereich. Aus dieser Zeit sind ihm einige der heutigen Akteure wohlbekannt.


SSV-Vorsitzender Christoph Nowak, der unter anderem sogar Bewerbungen von Trainern mit Profilizenz aus Deutschland und der Slowakei erhielt ("Ein Wahnsinn"), freut sich sehr auf die Zusammenarbeit: "Wir haben seit der Entlassung von Andreas Mayer mit einer Vielzahl von Kandidaten Kontakt gehabt, für nicht wenige ging es dabei vorwiegend um finanzielle Dinge oder kurzfristige und kostenintensive Kaderkorrekturen. Yilmaz hat dabei ganz einfach den besten Eindruck hinterlassen, zudem eine enorme Leidenschaft für die SSV Dillingen vermittelt und uns klar und schlüssig dargelegt, dass er die aktuelle Umbruchsituation annehmen und wie er die Mannschaft künftig führen will".


Deshalb hat Nowak auch kein Problem damit, dass Celikörs das Team aufgrund seines längst geplanten Jahresurlaubs erst Anfang September übernehmen wird: "Bis dahin haben wir mit unserem im gesamten Verein hochgeschätzten langjährigen Torwart Mehmet Uzun (Bildmitte) eine hervorragende Interimslösung gefunden". Zudem haben die Kreisstädter den 29-jährigen Offensivspieler Nuh Arslan (rechts) von Türk Gücü Lauingen verpflichtet, der die durch den kurzfristigen Abgang von Denis Belakov als Vertragsspieler zum BC Schretzheim im Angriff entstandene Lücke schließen soll.


Im Vorspiel stehen sich am Sonntag um 16:15 Uhr unsere Zweite Mannschaft sowie die Gäste vom TSV Haunsheim 2 gegenüber!

Jahreshauptversammlung 2016: Die SSV stellt sich als finanziell gesunder Verein dar - alle Posten bei den Neuwahlen besetzt - Fokus auf Zusammenhalt und Jugendarbeit

 

 

Harmonisch und ohne jegliche Komplikationen verlief die diesjährige Jahreshauptversammlung der SSV Dillingen im Vereinsheim Hausen am vergangenen Donnerstagabend. Unter unseren Mitgliedern bestand große Einigkeit, in Zeiten, in denen es Sportvereine aufgrund fehlender ehrenamtlicher Helfer immer schwerer haben, enger zusammenzurücken und zu versuchen, die Jugendarbeit in der SSV neu zu beleben. Unser scheidender Zweiter Vorsitzender und Kassierer Björn Reiß konnte den Verein in seinem Kassenbericht als finanziell gesund präsentieren, weshalb auf Vorschlag der Kassenprüfer auch eine einstimmige Entlastung der Vorstandschaft erfolgte.

 

Bei den Neuwahlen wurden Vorsitzender Christoph Nowak und Schriftführer Hakan Kursuncu jeweils ohne Gegenstimme für zwei weitere Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Neu im Führungsteam sind die einstimmig gewählten Marco Manzano Vela (Zweiter Vorsitzender/Fußball-Abteilungsleiter), Lörinc Petrovics (Jugendleiter), Alexander Kasko-Spak (Kassierer) sowie die Kassenprüfer Anton Neustätter (bei einer Enthaltung) und Björn Reiß, mit Bernhard Schnepf kehrt ein alter Bekannter als Dritter Vorsitzender in die SSV-Chefetage zurück. Aufgrund der Abteilungs- und Mitgliederanzahl wurde für die nächste Generalversammlung der Antrag verabschiedet, künftig auf die Position des Dritten Vorsitzenden zu verzichten und das Amt des Zweiten Vorstands mit dem des Fußball-Abteilungsleiters auch grundsätzlich zu vereinen.

Juniorenfußball: Kooperation mit dem NLZ Gundelfingen - eigene B-Juniorenmannschaft soll gemeldet werden - Alexander Reiss kommissarischer Jugendleiter

 

 

Nachdem die Auflösung der insbesondere für unseren Leistungsbereich sportlich wenig Produktives hervorbringenden JFG Donau-Dillingen inwischen beschlossene Sache ist, kooperiert die SSV Dillingen seit 01. Juli 2015 nunmehr im Sinne einer effizienteren sowie deutlich verbesserten Juniorenförderung und Nachwuchsarbeit neben dem Bundesligisten FC Augsburg und der JFG Kötztal 06 als dritter offizieller Partnerverein mit dem Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des Bayerischen Fußball-Verbandes beim FC Gundelfingen. "In Gundelfingen wird seit langen Jahren eine herausragende Nachwuchsarbeit betrieben, dort sind Leute am Werk, die ihr Fach verstehen. Diese Kooperation kann und wird unseren Verein nur guttun. Dort können unsere Dillinger Talente - natürlich immer auf freiwilliger Basis - eine hervorragende Ausbildung genießen und gegebenfalls als gestandene Akteure zur SSV zurückkehren. Die Jungs, die diesen Weg gehen möchten erhalten von uns alle Unterstützung", so SSV-Vorsitzender Christoph Nowak, der sich auf eine rege und konstruktive Zusammenarbeit freut.

 

Weitgediehen sind bei uns auch die Planungen für die Medlung einer eigenen B-Juniorenmannschaft für die kommende Spielzeit 2015/16, die neben Teams im F-, E- und D-Jugendbereich an den Start gehen soll.

 

Alexander Reiss hat inzwischen das Amt des Jugendleiters kommissarisch von Matthias Grätsch übernommen.

Hohe Niederlage, aber ein einmaliges Erlebnis: SSV unterliegt mit 0:19 bei der sog. "Trainingsgruppe 2" des Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim

 



"Dass es so ein großer sportlicher Unterschied ist, hätte ich anfangs niemals geglaubt", kommentierte Vorsitzender Christoph Nowak die hohe Niederlage seiner SSV Dillingen gegen den Fußball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim am Mittwochabend auf dem Gelände des FC Zuzenhausen. Am Ende hatte die Mannschaft um die aussortierten 1899-Profis Tim Wiese, Tobias Weis, Eren Derdiyok, Matthieu Delpierre und Edson Braafheid, verstärkt mit derzeit vertragslosen Bundesligapielern wie Andreas Ibertsberger oder Christian Eichner nämlich mit 19:0 (10:0) gegen trotzdem beherzt auftretende Donaustädter gewonnen. In der 36. Minute verwandelte 1899-Torhüter und Ex-Nationalspieler Wiese, einer von sechs auf dem Feld, beim Stand von 5:0 gar einen Foulelfmeter (Foto) für die Kraichgauer - sein erstes Tor überhaupt. Trotz der vordergründig etwas deftigen Niederlage sei es für seinen Verein und die Mannschaft gerade in Sachen "Imagewerbung" und "Teambuilding" wiederum eine Riesensache gewesen, so Nowak weiter. "Welcher Kreisligist kann denn schon von sich behaupten, nach der SKY-Aktion im Vorjahr schon wieder bundesweit dermaßen im Fokus zu stehen? Die SSV wird für Spieler wie Sponsoren immer interessanter, darauf liegt nach der Integration schon unser Hauptaugenmerk".

 

TSG 1899 Hoffenheim: Wiese (46. Minute Stolz) - Braafheid (46. Rikspun), Delpierre, Jaissle, Conrad (46. Berzel) - Weis, Ibertsberger - Eichner, Kamavuaka, Schneider - Derdiyok (46. Chabbi)

SSV Dillingen: Uzun (46. Nowak) - Demharter, R. Hatzenbühler (55. Baris), Baris (27. Hermann), Panov (66. Mahar) - Bender (46. Krauter), Riedinger (75. Reiß) - M. Gallapeni (75. Gerin), Kinder, Neustätter (66. Huber) - Kayahan

Tore 1:0 (7.) Derdiyok, 2:0 (8.) Kamavuaka, 3:0 (15.) Schneider, 4:0 (17.) Derdiyok, 5:0 (21.) Conrad, 6:0 (35.) Wiese (Foulelfmeter), 7:0 (40.) Weis, 8:0 (42.) Schneider, 9:0 (43.) Kamavuaka, 10:0, 11:0 (44./49.) Ibertsberger, 12:0 (51.) Rikspun, 13:0 (54.) Chabbi, 14:0 (57.) Schneider, 15:0, 16:0, 17:0, 18:0 (59./63./66./86.) Chabbi, 19:0 (88.) Schneider

Schiedsrichter: Felix Arnold (TSV Helmstadt)

Zuschauer: 200 in Zuzenhausen

Die aktuelle Tabelle der Kreisliga Nord

... lade FuPa Widget ...
SSV Dillingen auf FuPa