Der Fußballverein von der Donau: Die SSV Dillingen

Für jeden, der in seiner Freizeit mehr Bewegung möchte und eine Affinität zum Fußballsport besitzt, ist die SSV Dillingen genau der richtige Verein.

 

Denn Fußball steht bei uns im Mittelpunkt.

 

Wir suchen ständig ambitionierte Spieler aller Altersklassen, die mit dem Ball umgehen können und Spaß daran haben, mit sechs bei den Jüngsten bzw. zehn weiteren Fußballfreunden auf dem Rasen zu stehen. Wer Interesse an einer Mitgliedschaft hat, kann gerne Kontakt mit uns aufnehmen. Ebenso sind selbstverständlich auch alle Freizeitkicker bei uns willkommen, die auf die für uns schönste Nebensache der Welt nicht verzichten wollen.

Auf unseren Seiten haben wir Ihnen viele interessante Informationen über unsere
Mannschaften und unseren Verein zusammengestellt. Sehen Sie sich einfach um!

 

Die Homepage befindet sich in der ständigen Weiterentwicklung und wird in den nächsten Wochen und Monaten ständig ausgebaut und aktualisiert!

 


Wir freuen uns auf Ihr Interesse bzw. einen Besuch beim nächsten Heimspiel unserer Kreisliga-Mannschaft im herrlichen Donaustadion!

 

 

Mit sportlichen Grüßen,

 

Ihre

SSV Dillingen

Partner & Sponsoren

Ein Verein lebt durch die Zusammenarbeit mit Partnern und Sponsoren. Das ist auch bei der SSV Dillingen nicht anders. Wir suchen weiterhin nach Unterstützung für unseren Verein. Lernen Sie unsere Partner kennen und erfahren Sie, wie Sie Sponsor werden können. Mehr dazu auf der Seite Partner & Sponsoren.

Aktuelle Infos

Kreisklasse West 2 Schwaben: 3:3 - unsere SSV zeigt nach dem Bächingen-Debakel Reaktion sich und sichert sich ein respektables Heimremis gegen Spitzenteam Röfingen

 

 

Die kurzfristige Ausfallliste nach dem blamablen 0:4 bei der SG Bächingen/Medlingen keine 48 Stunden zuvor ließ für unsere gastgebende SSV Dillingen vor der Partie gegen das Spitzenteam der Spielgemeinschaft Röfingen/Konzenberg/Mönstetten eher weniger Gutes befürchten: Abgemeldet hatte sich mit Kapitän Thomas Kratz (Knieverletzung) sowie den beiden Oldies Andreas Mayer (Zehenverletzung) und Konstantin Sakowrjaschin (Sprunggelenkverletzung) nahezu die komplette Defensivabteilung.

 

Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Unsere beiden "Nothelfer" Anton Neustätter und Wolfgang Ochs (Bild) brachten auf der defensiven Außenbahn Struktur ins Spiel, gingen mit gutem Geist voran und überzeugten ebenso wie der in der zweiten Halbzeit kurzerhand zum Linksverteidiger umfunktionierte Adonis Isufi auf ungewohnter Position. Dazu war im Donaustadion mit der SG Röfingen eine gute Mannschaft zu Gast, die einen fußballerischen Ansatz verfolgt und "mitspielte". Unser Team ging zweimal, dem Spielverlauf nach bis dahin auch verdient, in Führung: Jetmir Zekaj (1:0/8. Spielminute nach Vorlage von Spielertrainer Dominik Riedinger) und Isufi (2:1/21. nach Assist von Gazmend Nuraj) hatten für unsere Farben getroffen. Röfingen schlug im Stil einer Klassemannschaft zurück und glich durch Fisnik Lloqanaj (14.) sowie Bruno Lokodi (26.) jeweils aus, erneut Lloqanaj schoss die Spielgemeinschaft sogar in Führung (37.) Bitter für unsere Akteure war, dass man bei den Gegentreffern eins und drei mit zwei haarsträubenden persönlichen Fehlern Pate stand. Röfingens Zlatko Ceglec wurde kurz vor der Pause im Zweikampf unglücklich an seinen sowieso schon lädierten Rippen getroffen und musste mit Atemproblemen sowie unter erheblichen Schmerzen ins Krankenhaus gebracht werden.

 

Man merkte unserer SSV in Spielhälfte zwei an, dass sie nicht schon wieder als Verlierer vom Platz gehen wollte, sie zeigte Moral und drängte massiv auf den Ausgleich. Der eingewechselte Alexander Kinder, der sich seit dem Pokalaus beim SV Ehingen-Ortlfingen mit Oberschenkelproblemen herumplagt, stellte sich in den Dienst der Mannschaft und den Gegner vor Probleme. Hatte er wenige Minuten vorher selbst nur den Pfosten getroffen, setzte er kurz darauf Nuraj in Szene und dieser vollsteckte gekonnt zum 3:3-Endstand (74.). Röfingen hatte sich zu diesem Zeitpunkt schon eher aufs Kontern verlegt, blieb mit seiner starken Offensivabteilung in einer durchweg interessanten Kreisklassenpartie stets gefährlich.

Referee Ralf Goldschmidt vom TSV Fischach (Schiedsrichtergruppe Augsburg) machte seine Sache gut und war der weitestgehend fairen Partie ein sicherer Leiter.

Aktuelles zur Kreisklasse West 2

... lade FuPa Widget ...
SSV Dillingen auf FuPa